Sockelleuchten für bessere Beleuchtung im Garten

Sockelleuchten

Die Sockelleuchte, auch Pfeilerleuchte genannt, könnte man als kleine Schwester der Mastleuchte und auch der Pollerleuchte bezeichnen, denn die Lichtwirkung der Sockelleuchte ähnelt der der Mastleuchte, nur dass die Sockelleuchte nicht so hoch und die Lichtpunkthöhe dadurch geringer ist. Statt auf Masten wird die Sockelleuchte auf Mauern, Pfeilern oder Podesten installiert. Sockelleuchten schmücken und beleuchten Hofeinfahrten, Mauervorsprünge, Terrassen und Treppenabsätze. Sockelleuchten sind zwar für sich genommen von geringerer Größe als Poller- oder Mastleuchten, können aber, wenn sie z. B. auf eine höhere Mauer oder einen Pfeiler montiert werden, eine ähnliche Höhe erreichen. Für die Sicherheit auf Gartenwegen, Treppen und Terrassen ist die Sockelleuchte eine unverzichtbare Außenleuchte.

Die Sockelleuchte – für jeden Geschmack etwas

Damit die Außenbeleuchtung auch zum Gesamtbild des Hauses und des Grundstücks passt, gibt es die Sockelleuchte in unterschiedlichen Stilen, so dass sich für jeden Geschmack etwas finden lässt. Sehr beliebt sind Sockelleuchten aus Edelstahl – eine zeitlose, solide Wahl. Mag man es etwas moderner, kann man auch Kugelleuchten zu Sockelleuchten umfunktionieren und sie auf Mauern und Gartentorpfeilern montieren. Stromsparend und umweltfreundlich zugleich sind Sockelleuchten mit LEDs. Die innovativen und langlebigen Leuchtdioden sind in Kombination mit einem Solarpanel noch kostengünstiger, da sie mit der Sonne als Energiespender keinen Strom aus der Steckdose benötigen. Praktisch ist außerdem die Kombination einer Sockelleuchte mit einem Bewegungsmelder. Auf diese Weise brennt die Sockelleuchte nur dann, wenn ihr Licht auch wirklich benötigt wird.

Pfeilerleuchten entschärfen Unfallquellen

Jeder kleine Gartenweg, jede Treppe und auch jede Hofeinfahrt bergen unzählige Stolperfallen und damit Unfallgefahren. Mit der richtigen Beleuchtung kann man möglichen Unfällen vorbeugen. Eine Pfeilerleuchte am Rande einer kleinen Treppe oder auf den Pfeilern des Gartentores verringert die Unfallgefahr dadurch, dass sie die Unebenheiten und Stolperfallen sichtbar macht. Sind Bodenleuchten zu niedrig und Mastleuchten zu hoch, bieten Sockelleuchten die perfekte Alternative.

Da Sockelleuchten im Außenbereich zum Einsatz kommen, sollten sie über eine entsprechende Schutzart verfügen. IP44 ist ein Muss für Außenleuchten, denn es bedeutet, dass die Sockelleuchte gegen Spritzwasser und das Eindringen von Fremdkörpern, die größer als 1 mm sind, geschützt ist.