Schienensysteme – praktische Beleuchtungs- elemente

Schienensysteme

Schienensysteme, wie auch Seil- oder Stangensysteme, zeichnen sich durch maximale Flexibilität aus. Die Lichtgestaltung mit Schienensystemen gestaltet sich gerade in verwinkelten Räumen oder in alten Häusern, die nur über wenige Stromanschlüsse verfügen, relativ einfach – im Vergleich zu der Lichtgestaltung mit anderen Leuchten. Aber warum genau ist ein Schienensystem DIE Lösung in diesem Fall? An ein Schienensystem können mehrere, auch unterschiedliche Leuchten montiert werden, die nach Bedarf an verschiedenen Stellen des Schienensystems platziert werden können. So lässt sich mit nur einem Schienensystem durchaus der komplette Wohnbereich ausleuchten – auch dunkle, verwinkelte Ecken. Da man nur ein Schienensystem benötigt, ist auch nur ein Stromanschluss vonnöten – ein Vorteil, der in alten Häusern, die immer an einem Mangel an Stromanschlüssen leiden, nicht von der Hand zu weisen ist. Eine individuelle Gestaltung der einzelnen Bereiche des Raumes ist dennoch möglich, da an den Schienensystemen unterschiedliche Leuchten befestigt werden können, z. B. Strahler oder Pendelleuchten.

Hochvolt- oder Niedervolt-Schienensysteme?

Schienensysteme gibt es in zwei verschiedenen technischen Ausführungen: Hochvolt oder Niedervolt. Bei einem Niedervolt-Schienensystem benötigt man im Gegensatz zum Hochvolt-Schienensystem einen Trafo, der die Netzspannung von 230V in 12V Schutzkleinspannung umwandelt. Hochvolt-Schienensystemen gibt es außerdem mit einer 1-Phasen-Stromschiene oder mit einer 3-Phasen-Stromschiene. Der Unterschied zwischen diesen beiden Schienensystemen besteht darin, dass man mit einer 3-Phasen-Stromschiene mehrere Stromkreise aufbauen und somit die Leuchten unterschiedlich schalten kann.

Wozu Schienensysteme?

Nicht nur verwinkelte Räume, auch lange Tische oder Gänge lassen sich mit Schienensystemen optimal ausleuchten. Auch für den Tresen in der Wohnküche oder im Restaurant sind Schienensysteme wie geschaffen. Sie können eine längliche Fläche beleuchten und gleichzeitig auch mit Strahlern und Spots auf dieser Fläche Akzente setzen. Die Gemütlichkeit kommt auch bei einem Schienensystem nicht zu kurz: Da sich die Auswahl an Leuchten, die man an ein Schienensystem montieren kann, mittlerweile auch auf Pendelleuchten erstreckt, kann man die Esszimmertischbeleuchtung oder die Wohnzimmerbeleuchtung getrost mit einem Schienensystem realisieren, ohne auf die gewohnt gemütlichen Leuchtenarten verzichten zu müssen. Sind die Leuchten dann noch mit einem Dimmer versehen, steht der wohligen Stimmung nichts mehr im Wege. Schienensysteme sind zweifellos flexible Lichtgestalter, die individuelle Lösungen für ein modernes Raumambiente bieten.