Mit Rasterleuchten für gute Bürobeleuchtung sorgen

Die Deckenbeleuchtung sorgt nicht nur im Wohnraum, sondern auch in Büros, Schulen oder öffentlichen Gebäuden in den meisten Fällen für die Grundbeleuchtung der Räume. Anders als in den eigenen vier Wänden fällt die Deckenbeleuchtung in diesen Räumen zumindest vom Leuchtentyp her meist etwas nüchterner, dafür aber funktioneller aus. Rasterleuchten, ob als Rasteranbau- oder Rastereinbauleuchten, können für diese funktionelle Grundbeleuchtung im Büro sorgen.

Die Bauweise der Rasterleuchte

Rasterleuchten sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Neben den Deckenleuchten gibt es Rasterleuchten auch als Pendel- oder Stehleuchten. Am beliebtesten und bekanntesten ist die Rasterleuchte jedoch als Deckenleuchte. Ihre breite Lichtverteilung und die hohe Lichtausbeute machen die Rasterleuchte zu einer idealen Deckenbeleuchtung für Büro und auch Gewerbe. Die eingebauten Raster dienen der Lichtverteilung und Lichtlenkung und dem Schutz vor Blendungen. Letzteres ist besonders wichtig bei der Arbeitsplatzbeleuchtung. Das Arbeiten unter einer Beleuchtung mit Rasterleuchten ist aufgrund ihres homogenen Lichts, das sehr augenfreundlich ist, besonders angenehm.

Rasterleuchten unterscheiden sich hauptsächlich durch die Art des Rasters. Aluminiumraster, weiß lackierte Raster oder sogenannte Darklight-Raster sind die gängigsten Modelle. Das Darklight-Raster wird am häufigsten bei Rasterleuchten in Büros benutzt, da es für die Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen ideal ist.

Durch ihre klare, meist rechteckige Struktur lassen sich beliebig viele Rasterleuchten ohne Probleme miteinander kombinieren. Hintereinander und nebeneinander positioniert können Rasterleuchten problemlos auch lange Flure und große Räume gleichmäßig ausleuchten. Mit einer Rasterleuchte entscheidet man sich für ein Beleuchtungsmodell, das alle notwendigen Anforderungen für eine großflächige Beleuchtung erfüllt und dabei nicht blendet.

Leuchtmittel in Rasterleuchten

Die Rasterleuchte ist eine großflächige Leuchte, die meist mit stabförmigen Leuchtstofflampen oder Kompaktleuchtstofflampen betrieben wird. Je nachdem, wo und für welche Zwecke man die Rasterleuchte verwenden möchte, sind unterschiedliche Lichtfarben notwendig. Von den drei erhältlichen Lichtfarben Warmweiß, Universalweiß und Tageslichtweiß ist Warmweiß am wenigsten geeignet für Deckenbeleuchtung in Büros. Für ermüdungsfreies und ergonomisches Arbeiten ist Universalweiß oder Tageslichtweiß zu empfehlen. Da Rasterleuchten mit Leuchtstofflampen bestückt sind, benötigen sie ein Vorschaltgerät, z. B. ein elektronisches (EVG), konventionelles (KVG) oder verlustarmes Vorschaltgerät (VVG).