Bei Hängelampen steht die Gemütlichkeit im Mittelpunkt

Hängeleuchten außen

Die Hängelampe – korrekterweise müsste sie als Hängeleuchte oder auch Pendelleuchte bezeichnet werden – steht synonym für Gemütlichkeit und wohlige Atmosphäre. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass Hängeleuchten als Klassiker der Wohnraumbeleuchtung gelten. Hängeleuchten sind nicht nur schmückende Einrichtungsgegenstände, sondern versprühen ein Gefühl des Wohlseins und der Wärme, egal in welchem Zimmer sie aufgehängt werden. Hauptaufgabe der Hängelampe besteht in der Grundbeleuchtung des Raumes.

Die Hängelampe für außen – auch dort ein Hingucker

Nicht nur die Wohnraumbeleuchtung meistert die Hängelampe mit Bravour und Eleganz, auch im Außenbereich, d. h. auf der Terrasse, dem Balkon, der Gartenlaube oder sogar im Wintergarten, können Hängeleuchten glänzen. Nach Einbruch der Dunkelheit verbreiten Hängeleuchten in Pavillons oder Gartenlauben, auf der überdachten Terrasse oder über dem Esstisch im Wintergarten ein wohnliches Licht. Gerade im Winter, wenn die Tage kurz und ungemütlich sind, ist das wohnliche Licht der Hängelampe noch wichtiger als in den hellen Sommermonaten, in denen die Tage länger und häufiger von Sonnenlicht durchflutet sind. Im Schein einer Hängelampe außen kann man den lauen Sommerabend langsam auf der Terrasse ausklingen lassen oder den kurzen, kalten Wintertag im Schutz des Wintergartens noch etwas verlängern.

Beliebte Stile der Hängelampe außen

Für den Außenbereich ist immer noch ein besonderer Stil der Hängelampe absolut führend: die schwarze, schmiedeeiserne „Laterne“. Klassisch und deswegen nie aus der Mode kommend kann man solche Hängeleuchten heutzutage immer wieder im Garten oder im Eingangsbereich von Häusern sehen. Besonders gut fügen sich diese Hängeleuchten in ein klassisches oder ländliches Ambiente einer Außenanlage ein. Nicht umsonst ist einer der beliebtesten Stile der Hängeleuchte außen der Landhausstil. Auch maritim anmutende Hängeleuchten sind häufig zu finden; sie geben jeder Terrasse einen Hauch von Seemannsflair.

Schutzarten für die Hängeleuchte außen

Normalerweise sollten Außenleuchten mindestens die Schutzart IP44 haben, damit sie ausreichend gegen Witterungseinflüsse geschützt sind. Bei Hängeleuchten, die aufgrund ihrer Eigenschaft als Hängeleuchte an einer Decke befestigt werden müssen und deshalb unter einem Dach oder Dachvorsprung hängen, reicht auch die Schutzart IP23 aus. Damit ist die Hängelampe gegen das Eindringen von Fremdkörpern (>12 mm) und von Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte geschützt.