Diskret und doch effektvoll: Einbauleuchten

Einbauleuchten sind Leuchten, die wahlweise in Böden, Decken oder Wände eingebaut werden. Eine beliebte Position für Einbauleuchten ist beispielsweise der Flur. Dort können in die Wand eingelassene Einbaustrahler für zusätzliches Licht sorgen. Zu den besonderen Merkmalen einer Einbauleuchte zählen ihre feste Position und ihr unsichtbarer Leuchtenkörper. Obgleich Einbauleuchten unverrückbar sind, so sind sie in ihrer Anordnung relativ flexibel. Denn Einbaustrahler können in zahlreichen Varianten arrangiert werden – ob als Duo, Trio oder Quartett, in einer Reihe oder nebeneinander. Falls man gerade mit dem Innenausbau eines Neubaus startet, sollte die Entscheidung für oder gegen Einbauleuchten möglichst frühzeitig fallen. Die nachträgliche Installation der Einbaustrahler ist meist mit mehr Aufwand verbunden. Die Montage der Einbaustrahler ist ohnehin aufwendiger als abgependelte Leuchten oder Anbauleuchten. Doch die Mühe zahlt sich aus, denn eine Einbauleuchte sorgt für wundervolle Lichteffekte. Einbaustrahler erzeugen Licht ohne sichtbare Leuchten zu montieren. Daher entsteht – wenn eine Einbauleuchte eingeschaltet wird – immer ein gewisser Aha-Effekt.

Dekoratives Licht mit Einbauleuchten

Die wohl geläufigsten Einbauleuchten sind die so genannten Downlights. Sie geben – wie alle Einbaustrahler – ihr Licht direkt nach unten ab. Die Form einer Einbauleuchte ist oft rund oder quadratisch. Stark variiert eine Einbauleuchte bezüglich ihrer Öffnung aus der das Licht austritt. Dies hängt vom jeweiligen Leuchtmittel ab, mit dem die Einbauleuchte betrieben wird. Einbaustrahler, die mit Halogenglühlampen ausgerüstet sind, haben die kleinsten Öffnungen. Einbauleuchten gibt es häufig in dreh- und schwenkbaren Ausführungen, so dass sich ihr Licht gezielt ausrichten lässt.

Einbaustrahler als raffinierte Hintergrundbeleuchtung

Zur Allgemeinbeleuchtung tragen Einbauleuchten nur bedingt bei. Die Paraderolle der Einbauleuchte ist eher die raffinierte Hintergrundbeleuchtung. Für Einbauleuchten gibt es Zubehör zu kaufen, durch das sich ihr dekorativer Aspekt noch verstärken lässt: etwa farbige Ringe oder Gläser. Zum funktionellen Zubehör einer Einbauleuchte gehören Abblendraster oder Filter. Jedoch möchte man durch das Licht der Einbaustrahler nicht geblendet werden. Dafür sorgen Darklightreflektoren mit Abblendwinkel. Moderne Einbauleuchten für die Wand, die Decke oder den Boden sind oftmals mit neuester LED-Technik ausgestattet. Die Vorzüge einer Einbauleuchte mit LED-Technik sind ihre hohe Lebensdauer zwischen 20 000 und 50 000 Stunden, ihre Stoßunempfindlichkeit, ihr verzögerungsfreier Start sowie ihre Energieeffizienz. So gleichen sich die höheren Anschaffungskosten einer Einbauleuchte mit LEDs mit der Zeit wieder aus.