Effektive Büroarbeit durch optimale Büroleuchten


Büroleuchten

Wenn eine Umgebung bei Menschen für Wohlbehagen sorgen und sie inspirieren soll, muss sie dementsprechend gestaltet sein. In Büroraumen geschieht dies ganz zum Beispiel durch Pflanzen, Möbel und Kunst wie Gemälde oder Fotografien – auch das Licht von Büroleuchten gehört dazu. Es ist eine Tatsache unserer Lebenswirklichkeit, dass wir uns heute für lange Zeit des Tages in geschlossenen Räumen aufhalten, meist in Büroräumen. Diese sollten also durchdacht geplant und mit Bürolampen ausgestattet sein, die uns ein konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Eine Arbeitsumgebung kann durchaus auch eine motivierende Wirkung haben – auch dabei ist das Licht, das uns eine Büroleuchte liefert, von entscheidender Bedeutung. Verfügen wir beim Arbeiten über genügend Licht durch die passende Büroleuchte, klagen wir weniger über Kopfschmerzen und ermüden nicht so schnell. Verschiedene Arten von Leuchten können als Büroleuchte dienen beziehungsweise zur Bürobeleuchtung: Rasterleuchten genauso wie Stehleuchten und Pendelleuchten oder zum Beispiel Downlights.

Unsere Büroleuchte begleitet uns durch den Tag und das Licht der Bürolampe passt sich in ihrer Intensität der Tageszeit an. Dies ist bei Büroleuchten mit Tageslichtsensor der Fall. Wird es draußen dunkler, spendet die Büroleuchte automatisch mehr Licht. So geht die jeweilige Bürolampe mit ihrer Helligkeit sozusagen auch auf unseren Biorhythmus ein. Wir wissen inzwischen, dass unser Körper im Laufe des Tages verschiedene Phasen durchlebt – Büroleuchten können dabei unterstützend wirken. Die Büroleuchten sorgen für ein anregendes Licht in den Morgenstunden und aktivieren uns mit ihrer Helligkeit am Nachmittag.

Qualitätsmerkmale von Büroleuchten für Bildschirmarbeitsplätze

Büroleuchten unterliegen heute gewissen Richtlinien, die in der Norm DIN EN 12464 festgehalten sind. In Deutschland gilt zudem die Ergänzung durch die nationale Norm DIN 5035. Speziell Teil 5035-8 regelt die Bestimmungen für Büroleuchten, der so genannten Einzelplatzbeleuchtung. Bildschirmarbeitsplätze stellen besondere Ansprüche an eine Büroleuchte. Um die Informationen des Bildschirms gut erkennen zu können, muss die Bürolampe störende Reflexionen heller Flächen auf dem Bildschirm möglichst vermeiden. Ansonsten muss man ständig den störenden Blendungen durch die ungeeignete Büroleuchte ausweichen und hat anschließend mit Beschwerden durch die falsche ergonomische Körperhaltung zu kämpfen. Auch die Lichtfarbe sollte bei der Wahl von Büroleuchten beachtet werden. Für die Allgemeinbeleuchtung in Büroräumen eignen sich Bürolampen der Lichtfarbe Warmweiß (zwischen 2700 und 3300 Kelvin). Für die Einzelplatzbeleuchtung sind Büroleuchten der Lichtfarbe Neutralweiß (zwischen 3300 und 5300 Kelvin) empfehlenswert. Auch sollte die Büroleuchte über eine mindestens gute Farbwiedergabe verfügen, denn die Farbwiedergabe ist entscheidend dafür wie realistisch eine Bürolampe die Farben beleuchteter Dinge für den Betrachter wiedergibt. Büroleuchten sollten einen Farbwiedergabeindex (Ra) von über 70 aufweisen.